Montag, 8. Mai 2017

Gehirnforschung für Kinder

Rezension


Gehirnforschung für Kinder

von Gerald Hüther und Inge Michels
Verlag Kösel



Dieses Buch empfehle ich sehr gerne weiter!

Ein Vorlese- und Sachbilderbuch für Kinder ab ca. 4 Jahren, Eltern und pädagogische Fachkräfte.

Aus Sicht von Felix und Feline wird das Gehirn mit einer Blumenzwiebel verglichen. Dabei wird in wunderbaren Metaphern beschrieben, welche positiven Einflüsse das Gehirn und somit die gesamte Entwicklung des Kindes braucht, um den natürlichen Forschergeist und die Entdeckerfreude nachhaltig zu behalten. 

Die beiden Kinder hegen und pflegen ihre Blumenzwiebel und beobachten sie beim Wachsen. 
Auf amüsante Weise stellen sie immer wieder den Vergleich zum Gehirn an. 

Gerald Hüther und Inge Michels gelingt diese Darstellung großartig, so dass auch Erwachsene wieder das Gefühl bekommen, worauf es bei der Begleitung der Kinder tatsächlich ankommt. 
Die farbigen Zeichnungen sprechen sowohl Kinder als auch Eltern/Pädagogen an und lockern den Text auf. 

Freut euch auf dieses Buch und vielleicht überdenkt der Eine, oder Andere seine Sichtweise bezüglich der Begleitung der uns anvertrauten Kinder. 

Meiner Meinung nach ist dieses Buch auch für Teamsitzungen zum Thema: "Wie lernen Kinder?" bestens geeignet und vielleicht auch eine "Pflichtlektüre" für Kitas, die offen und kindorientiert arbeiten. Und für alle, die es nicht tun... die verpassen etwas. 

Eure KitaIdeenkiste 





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen